St. Katharina v. Siena Katholische Kirche in Lindern

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Schwester Bertolina feiert 50-jähriges Ordensjubiläum

Foto Willi Kock

Schwester Bertolina erhielt viel Dank für ihre 50jährige segensreiche Arbeit.

Schwester Bertolina, eine bescheidende Ordensfrau, die nicht gerne im Mittelpunkt steht, konnte am vergangenen Sonntag, in der St.Katharina von Siena Pfarrkirche in Lindern in einem Dankhochamt, ihr "Goldenes Ordensjubiläum" feiern. Mit großer Hingabe steht sie seit 50 Jahren den Menschen mit Rat und Tat zur Seite. Sie ist immer zur Stelle wenn Sie gebraucht wird und hat für jeden ein offenes Ohr. Besonders die Krankenpflege, die Sterbebegleitung, die Senioren- und die Missionsarbeit liegen ihr am Herzen.

Der ehemalige Linderner Pfarrer Ludger Fischer zelebrierte mit Unterstützung vom jetzigen Pfarrer Thomas und Diakon Helmut Braak, das Dankhochamt. Musikalisch mitgestaltet wurde das Hochamt durch den "Feel Harmonie Chor" unter Leitung von Heiner Kemme. Auch der Musikverein Lindern brachte ein Ständchen und begleitete die Festgäste  mit einem  Umzug zum Pfarrheim.

Pastor Thomas bedankte sich bei Schwester Bertolina für die segensreiche Arbeit in der Linderner Kirchengemeinde. Sie habe in den 40 Jahren ihrer Tätigkeit in Lindern, sich immer in den Dienst des Nächsten gestellt. Dafür könne man ihr nicht genug danken.

Provinzrätin Ordensschwester Otgundis, übermittelte mit mehreren angereisten Schwestern die Grüße der Provinzleitung. Schwester Bertolina  sei sicherlich nicht einen einfachen Weg gegangen. Sie sei aber mit Berufung ihren Weg gegangen und habe Zeugnis vom Glauben abgelegt. Sie wünschte ihr auf den weiteren Weg alles Gute.

Pastor Ludger Fischer hat Schwester Bertolina immer als bescheidene Ordensfrau kennengelernt, die sich besonders für die Kranken, Armen und für die Kleinen  eingesetzt habe.

Eberhard Ficker der Leiter der Sozialstation Löningen Lindern fand viele lobende Wort für Schwester Bertolina. Seit 1978 war Sie für die Sozialstation tätig und sie hat ihre Aufgaben immer mit Umsicht und segensreich ausgeübt. Auch die Sterbebegleitung gehörte zu ihrem Aufgabenbereich. Er wünschte ihr auf den weiteren Lebensweg viel Gesundheit und Lebenskraft.

Hildegard Käter übermittelte die Grüße der Kirchengemeinde und des Pfarreirats. Schwester Bertolina habe sich 40 Jahre segensreich und mit vollem Einsatz sich in den Dienst der Kirche  in Lindern gestellt. Neben ihrer Tätigkeit in der Sozialstation hat sie sich aktiv im Pfarrgemeinderat, in der Missionsausschuss sowie in der Seniorenarbeit und anderen Einrichtungen  eingesetzt. Auch der Feel Harmonie Chor hat die Lieder speziell für ihr Jubiläum ausgesucht. Hildegard Käter habe Schwester Bertolina als Ordensfrau kennengelernt, die mit beiden Füßen auf der Erde steht. Sie sei stark im Glauben und habe bei  der Krankenpflege und der Sterbebegleitung immer die richtigen Worte gefunden und viel Trost gespendet. Für ihr Engagement bedanke sich die Kirchengemeinde. Auch Linderns Bürgermeister Karsten Hage bedankte sich bei Schwester Bertolina für ihren Einsatz in der Gemeinde Lindern.

Willi Kock