St. Katharina v. Siena Katholische Kirche in Lindern

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pfarrer Ludger Fischer zu Gast bei den Senioren

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zum 150-jährigen Kirchenjubiläum in Lindern konnten die Senioren einen interessanten Vortrag über die Geschichte der Kirche St. Katharina Lindern hören. Zu diesem Anlass war der ehemalige Pfarrer der Gemeinde, Ludger Fischer aus Ramsloh, noch einmal nach Lindern gekommen. Nach einem kurzen historischen Abriss über die Entstehungsgeschichte unter dem Kirchenbaumeister Johann Georg Hensen aus Sögel und die Situation der Kirchengemeinde vor 150 Jahren, zeigte er viele interessante Fotos aus den letzten Jahren der Kirche. Besonders interessant für die Zuhörer waren die alten Fotos, die die viele kleinen und großen Veränderungen im Kirchraum zeigten. Kompetent und mit Sachverstand erklärte er die Zusammenhänge der verschiedenen Renovierungen durch die Jahrzehnte. Teilweise konnten die Senioren auch aus eigenem Erleben die Ausführungen ergänzen. Durch kleine Anekdoten untermalt, z.B. vom „verlorenen Lukas“, von „gemeindeexternen Spendern“ oder vom Weg des 250 Jahre alten Bildes der „Katharina von Siena“ nach Lindern entwickelte sich eine durchaus humorvolle Stimmung. Auch die Holzwurmbehandlung einiger Apostel in Pastors Gefriertruhe führte zu allgemeiner Heiterkeit. Im weiteren Verlauf fanden Detailaufnahmen einzelner Objekte, der Figuren aus dem Altar, sowie Bilder von Stellen, die man normalerweise nicht zu sehen bekommt, großes Interesse. Spannend erwiesen sich auch die Nahaufnahmen anlässlich der Malerarbeiten im Gewölbe. Alte Erinnerungen wurden dann noch einmal wach, als Pastor Fischer alte Postkarten zeigte, deren Abbildungen den Zuhörerinnen und Zuhörern aus eigener Anschauung noch vertraut waren. Zum Abschluss wurden noch einzelne, im Zuge der Kirchenrenovierung aufwändig  restaurierte Objekte herausgesellt und erklärt. Dennoch konnte Fischer sein umfangreiches Wissen nicht vollständig präsentieren, da dafür die Zeit letztendlich nicht reichte. Sonja Thomann vom Pfarreirat überreichte ein kleies Präsent als Dankeschön für diesen unterhaltsamen Nachmittag.