St. Katharina v. Siena Katholische Kirche in Lindern

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Seniorennachmittag mit Heinrich Wichmann

Heinrich Wichmann spricht ins Mikrophon

Foto Hildegard Käter

Einen äußerst interessanten und informativen Nachmittag konnten die Seniorinnen und Senioren in Lindern erleben. Heinrich Wichmann aus Marren ist ein regelmäßiger Referent in diesem Kreis. Mit seiner Kamera ist er in Lindern ständig unterwegs, um Feierlichkeiten und Veranstaltungen zu dokumentieren. Auch die Veränderungen im Dorfbild bleiben seinem scharfen Blick nicht verborgen. Einige Personen behaupten sogar, man könne sich an sein  Gesicht nicht mehr erinnern, weil ja immer die Kamera davor ist. Aber das sei etwas übertrieben, behauptet Heinrich Wichmann von sich.
Interessiert und aufmerksam verfolgten die älteren Zuhörerinnen und Zuhörer, was sich im letzten Jahr in Lindern getan hat. Beim Mitschreiben der einzelnen Aktionen konnte am Ende die stolze Zahl von 35 Ereignissen zurückgemeldet werden. Ein Großteil der Ereignisse waren natürlich auch bekannt, wie zum Beispiel die Wechsel von Pastor Fischer und Bürgermeister Rainer Rauch sowie die Einführungen von Pastor Thomas und Bürgermeister Karsten Hage. Auch die verschiedenen Jubiläen einiger Personen und Vereine, die Reisen einiger Gruppen nach Israel, Rom und Mrocza sowie wiederkehrende Veranstaltungen ließen das vergangene  Jahr noch einmal lebendig werden.
Heinrich Wichmann informierte in seiner Präsentation auch über Entwicklungen und Ereignisse, die nicht so stark im öffentlichen Fokus standen. Dazu gehörten die Bilder, die bei den archäologischen Ausgrabungen am Dillbreden entstanden sind, sowie eine Erklärung zur neuen Beschilderung des überregionalen Radwegenetzes.
Mit einen Ausblick auf bereits geplante, z.T. große Veranstaltungen in Lindern beendete Heinrich Wichmann seinen Vortrag. Eine Fortführung im kommenden Jahr wurde bereits vereinbart. Darauf können alle gespannt sein.