St. Katharina v. Siena Katholische Kirche in Lindern

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Krippenspiel mit Stabpuppen

alle Fotos dieser Seite: H. Käter

Am Nachmittag des Heiligen Abend findet traditionell das Krippenspiel in der Linderner Kirche statt. Bei den jungen Familien erfreut sich dieser Einstieg in die Weihnachtstage großer Beliebtheit. Die Kirche ist dann ziemlich voll. Damit alle gut sehen können, hat sich das Vorbereitungsteam in diesem Jahr sehr viel Mühe gemacht. Vor dem Altar entstand - aus langen Holzleisten gezimmert und mit Stoff verhüllt – eine meterhohe Theaterbühne. Während die Geschichte vorgetragen wurde, spielten hinter dem Vorhang einige Erwachsene mit großen Stabpuppen die Szenen nach. Bis hinten in die Kirche konnten alle gut sehen und hören, wie Maria und Josef sich auf den Weg nach Bethlehem machen und dort in einem Stall ihr Kind zu Welt bringen. Auch die Hirten, Schafe, Och und Esel fehlten bei den selbstgebauten Puppen nicht. Die Kinder waren auf jeden Fall sehr aufmerksam und schauten begeistert und erstaunt zu.

Der Engel überbringt Maria die frohe Botschaft. Sie wird ein Kind zur Welt bringen. Das Kind ist der ersehnte Messias.

Maria und Josef machen sich auf den Weg nach Bethlehem.

Jesus wird in einem Stall in Bethlehem geboren.

Ein Engel verkündet den Hirten die Frohe Botschaft.

Der Ochse und der Esel beobachten das Geschehen aufmerksam.