St. Katharina v. Siena Katholische Kirche in Lindern

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

„Meine Sehnsucht bekommt Füße“ (Peter Müller) Pilgern 2017

Bildrechte: Cornelia Freuen

Pilgertour in der Eifel am 24. – 29. Mai 2017


Pilgern ist mehr als Wandern, Pilgern ist Unterwegssein auf inneren und äußeren Wegen. Immer mehr Menschen erleben das Pilgern als Chance ihr persönliche Lebensgestaltung zu überprüfen. Pilgern ist Grenzen spüren, Staunen über die Schönheit der Schöpfung, sich öffnen für die Begegnung mit Menschen, mit der Geschichte und der Kultur, sich einlassen auf Wetter und Natur, erkennen, wie wenig ich tatsächlich zum Leben brauche, existentiellen Fragen nachgehen.

Die vier Tagesetappen umfassen zwischen 18 und 25 Kilometer Länge. Wir werden von Monschau-Höfen im Süden des Nationalparks bis zu seiner nördlichsten Spitze nach Hürtgenwald-Zerkall pilgern. Es geht vorbei an Bächen, Blumenwiesen und Wäldern. In dem Großschutzgebiet Nationalpark Eifel findet die Natur wieder in ihren eigenen Kreislauf aus Werden und Vergehen zurück. Ein guter Ort, sich selbst, einander und Gott zu begegnen.

Wer kann mitgehen und was muss ich konditionell leisten können?
Wir werden in unterschiedlichen Unterkünften untergebracht sein, die sich am Ende der jeweiligen Tagesetappen befinden. Der Weg ist in 4 Tagesetappen aufgeteilt, hinzu kommen ein Anreise- und ein Abreisetag:
Es gibt Steigungen und über den Weg verteilt bis zu 500 Höhenmetern. Der Weg ist unterschiedlich beschaffen. Waldwege, Schotterwege, Wege über Wurzeln und Steine wechseln sich ab. Zwischendurch werden ausreichend Pausen gemacht. Mitgehen können alle, die Spaß daran haben, allerdings ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Wie hoch sind die Kosten?                  
Die Kosten belaufen sich für Pilgernde aus dem Offizialatsbezirk Oldenburg etwa auf 325 €. Für Teilnehmer, die nicht im Offizilatsbezirk Vechta wohnen, gilt ein höherer Satz, der bei der Leitung angefragt werden kann.
Die Anreise nach Monschau erfolgt mit dem privaten PKW (Fahrgemeinschaften)
                                                                                                                            
Was muss ich mitbringen?
Wanderschuhe
Bequeme Kleidung
Regenzeug
Rucksack
ggf. Wanderstöcke
                                                  
Anmeldungen werden ab sofort von Kerstin Kröger entgegengenommen: kerstin.kroeger@st-katharina-lindern.de, oder 05957/ 88 80 94Pilgertour in der Eifel am 24. – 29. Mai 2017