St. Katharina v. Siena Katholische Kirche in Lindern

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Kaplan Sebin verlässt Lindern

Foto: H. Käter

Kalplan Sebin verlässt Lindern

Ein halbes Jahr, seit Dezember 2016, war Kaplan Sebin aus Indien in Lindern als Praktikant zu Gast, um sich auf seinen weiteren Einsatz als Priester in Deutschland vorzubereiten. In dieser Zeit hat sich Kaplan Sebin intensiv sowohl mit Fragen der Liturgie als auch dem kirchlichen Leben in der Gemeinde auseinander gesetzt. Beeindruckend schnell gelang ihm dabei das Erlernen der deutschen Sprache. Während er zu Beginn seines Aufenthaltes in Lindern nur wenige Sätze mühsam von einem Zettel ablesen musste, spricht er inzwischen sehr gut Deutsch. Seine freundliche und kontaktfreudige Art hat ihn mit vielen Menschen in Lindern in Kontakt gebracht. Für die Gemeinde war die Zeit mit Kaplan Sebin eine große Bereicherung. Begleitet und ausgebildet wurde er in dieser Zeit vom Linderner Pastor Thomas Mappilaparambil. Beide stammen aus dem gleichen Bundesland Kerala in Indien, so dass sie die gleiche Sprache (Malajalam) sprechen.

Ab dem 1. Juni wird Kaplan Sebin in der Gemeinde St. Katharina Dinklage eingesetzt, wo er mit Pfarrer Johannes Karbon einen neuen Mentor bekommt. Am Sonntag, dem  29. Mai  wird Kalpan Sebin nach der Fonleichnams-Prozession und dem Segen in der Kirche verabschiedet. Im Anschluss gibt es im Rahmen einer Begegnung (mit einem Mittagsimbiss) die Gelegenheit für persönliche Glückwünsche und Gespräche. Wir wünschen ihm alles Gute und Gottes Segen für nächsten Jahre in Deutschland.