St. Katharina v. Siena Katholische Kirche in Lindern

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Zeltlager der Messdiener war ein voller Erfolg

Katrin Westermann

Die Messdiener versammeln sich zur Abfahrt vor der Kirche.

Linderner Messdiener erleben eine Wahnsinns-Woche.

Unter dem Motto „Tribute von Hahlen – Die Zeltlagergames“ nahmen vom 17.7-24.7.2016 rund  140 Gruppenkinder und Leiter/innen am diesjährigen Zeltlager der Linderner Messdiener teil.
Nach erfolgreicher Ankunft wurden am ersten Abend die Gruppenleiter vorgestellt, indem diese in kleineren Spielen gegeneinander antraten. Im Anschluss daran wurde in einer feierlichen Lagerrunde die Wimpelordnung verlesen und der Wimpel aufgehängt. Diesen konnten wir unter vollem Einsatz direkt am ersten Abend, aber auch über die ganze Woche hinweg erfolgreich verteidigen.
In den folgenden Tagen erwartete die Gruppenkinder ein abwechslungsreiches Programm. Tag 2 begann mit einem Bautag: Von der typischen Essensuhr,  über ein Siegerpodest und einem Wimpelunterstand bis hin zum Lagerkreuz war alles dabei. Am Nachmittag spielte das gesamte Lager Monopoly im XXL-Format. Ziel war es möglichst viel Geld zu erwirtschaften, das am Abend im Casino am Roulette-Tisch, beim Pokern, Knobeln, Bingo und vielen weiteren Stationen eingesetzt werden konnte.  
An Tag 3 machte allen besonders viel Spaß Wasserbrennball, bei denen auf Siloplanen von Planschbecken zu Planschbecken gerutscht werden musste. Aber auch Paintball mit Farbschwämmen oder Takeshi´s Castle, die man nur durch einen Parcour  erreichen konnte, lösten bei allen Teams den Gewinnerehrgeiz aus.
Nach einer mehr oder weniger erholsamen Nacht ging es am Mittwochmorgen mit dem Spiel              „ Stratego“ weiter. Am Nachmittag machten sich die Gruppen auf ihre Zweitageswanderung, um eine Unterkunft außerhalb des Zeltlagers aufzusuchen, während die beiden ältesten Gruppen gemeinsam mit ihren Leitern traditionell den Abend im Lager verbrachten und uns mit Schabernak am nächsten Tag zurückbegrüßten.
Neben einem klassischen Stationsspiel feierten  wir am Donnerstag gemeinsam mit Kaplan Sebin und Diakon Helmut Braak unseren Lagergottesdienst zum Thema „Abenteuerland“.
Nachdem am Freitagmorgen gemütlich gebruncht werden konnte, musste nachmittags der Mord an der Figur Benno W. aufgeklärt werden, der in eine Steueraffäre mit dem ortsansässigen Steuerberater Harald P. verwickelt war.
Passend zu unserem Zeltlagermotto spielten wir am Samstag ein Planspiel zum Film „Tribute von  Panem“. Dabei ging es darum Präsident Snow im Capitol zu stürzen, der in jedem Jahr 2 Kinder aus jedem Distrikt zu den Hungerspielen schickt. Gegen diese Spiele lehnen sich die Revolutionäre auf, die durch Geschicklichkeit und klugen Kombinationen das Capitol besetzten. Mit dem Buffet am Abend erreichten wir unseren kulinarischen Höhepunkt. In diesem Sinne möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei unseren Kochfrauen bedanken, die die ganze Woche hervorragend für unser leibliches Wohl sorgten.

Kartin Westermann